Stopp für Langzeittransporte von Tieren – 8hours

Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren

Zu viele Tiere werden derzeit unter unannehmbaren Bedingungen auf europäischen Straßen transportiert. Das größte Problem dabei ist die Dauer der Transporte. Die derzeitige Gesetzgebung erlaubt es, dass Tiere für mehrere Tage transportiert werden können. Dies muss geändert werden. Lebende Tiere, die für die Schlachtung vorgesehen sind, sollten niemals länger als acht Stunden transportiert werden.

siehe auch
http://www.animals-angels.org

Link zur Petition

Weiterempfehlen

  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • MySpace
  • Webnews.de
  • Yigg
  • MisterWong.DE

1 Kommentar zu Stopp für Langzeittransporte von Tieren – 8hours

  • Hallo Christian,Pflanzenrechte sind vollkommen elbnegiidet, da Pflanzen faktisch ber keine Merkmale, Eigenschaften und F higkeiten verf gen, f r die ethische Rechte angemessen w ren. Im Gegenteil, die Attribution ethischer Rechte als Willk r schadet dem Veganismus. Selbstredend ist, wenn schon diese Pr misse so kaputt ist, auch der Aufbau, dass Frutarier quasie die echten Veganer sind, genauso kaputt. Mit solchen Konstrukten stehst du dann im Veganismus ganz schnell alleine da, da hier Esoterik den Veganismus trojanisiert. Und immer mehr Veganer reagieren auf solche Trojanisierungsversuche sehr empfindlich, und meist auch ablehnend. Letztendlich f hrst mit dem Einbringen esoterischer Inhalte in den Veganismus keine Konvergenz herbei, sondern spaltest weiter und schw chst damit den Veganismus als politische Kraft. Damit machst du dir politische Veganer ganz schnell zum Gegner.Pantheistische Fantasien sollten daher streng getrennt sein von veganen Kontext.

Kommentar hinterlassen

  

  

  

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die Buchstaben aus dem Bild ein: